VfB Günnigfeld – FC Altenbochum 20/28, 2:4 (1:1)

Aktualisiert: 8. Okt. 2021

Gegen den FC Altenbochum 20/28 holte sich der VfB Günnigfeld eine 2:4-Schlappe ab.


Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Ivo Kleinschwärzer mit seinem Treffer vor 150 Zuschauern für die Führung der Altenbochumer (5.). Marco Gruner nutzte die Chance für den VfB Günnigfeld und beförderte in der 28. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Das 2:1 des FC Altenbochum 20/28 bejubelte Luca Sundermann (52.). Rene Püschel versenkte die Kugel zum 3:1 für den Gast (77.) Kamil Kokoschka war zur Stelle und markierte das 2:3 des VfB Günnigfeld (78.). In der Schlussphase nahm Dino Degenhard noch einen Doppelwechsel vor. Für Uyan Acar und Cihan Tasbas kamen Maurice Pancke und Jannik Hille auf das Feld (78.). Nico Gerstemeier stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:2 für die Altenbochumer her (90.). Schlussendlich reklamierte der FC Altenbochum 20/28 einen Sieg in der Fremde für sich und wies den VfB Günnigfeld in die Schranken.


Der VfB Günnigfeld rutschte mit dieser Niederlage auf den achten Tabellenplatz ab. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Heimteams. Der VfB Günnigfeld baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.


Nach fünf absolvierten Spielen stockten die Altenbochumer sein Punktekonto bereits auf zwölf Zähler auf und halten damit einen starken zweiten Platz. Offensiv konnte der Mannschaft von Trainer Frank Rinklake in der Bezirksliga Staffel 10 kaum jemand das Wasser reichen, was die 17 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit vier Siegen in Folge sind die Altenbochumer so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen